Unternehmen

„Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist.“

Victor Hugo

Unternehmen

„Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist.“
Victor Hugo
  • Timo Zindel (Geschäftsführung)

    Timo Zindel (Geschäftsführung)

    Innovation, modernste Maschinen und ständige Optimierung unserer Fertigungsprozesse erhalten auch in der Zukunft unsere Wettbewerbsfähigkeit.

  • Jochen Zindel (Gesellschafter)

    Jochen Zindel (Gesellschafter)

    Langjährige Erfahrung, höchste Qualität und immer ein offenes Ohr für die Kundenwünsche sind unser Rezept für Kundenbindung.

  • Carola Leber

    Carola Leber

    Das Sekretariat und die Buchhaltung

  • Timo Zindel (Geschäftsführung)
  • Jochen Zindel (Gesellschafter)
  • Carola Leber

Geschichte

Vom Garagen-Startup zum modernen Fertigungsunternehmen
  • Die Anfänge
  • Wachstum
  • Gegenwart und Zukunft
  • Die Anfänge:

    Dass sich Stanzwerkzeuge mithilfe des Draht-Erodierens präziser, effizienter und flexibler fertigen lassen, als es mit „traditionellen“ Bearbeitungsmethoden (Schleifen, Drehen, Fräsen etc.) möglich ist, erkannte Werkzeugmachermeister Jochen Zindel bereits kurz, nachdem dieses Verfahren auch in Deutschland seinen Einzug gehalten hatte. Der Gründer, der heute als Gesellschafter der Zindel GmbH fungiert, sah die Chancen der innovativen Technik „Das ist die Zukunft der Werkzeugherstellung.“

    Im Jahr 1981 gründete er in der Garage seines Wohnhauses in Mainhausen-Zellhausen sein Fertigungsunternehmen und bot damit als einer der ersten Anbieter der Region seinen Kunden die Möglichkeit, ihre Präzisionswerkzeuge mit diesem innovativen Verfahren fertigen zu lassen.

  • Wachstum

    Hans-Jochen Zindels Einzelunternehmen machte sich in der Branche schnell einen Namen – 1984 waren die Produktionsräume bereits zu klein, um das stetig steigende Auftragsvolumen zu bewältigen, zog das Unternehmen in neue Räumlichkeiten in Mainhausen-Mainflingen um und wurde 1985 in eine GmbH umgewandelt.

    Neben dem Erodieren wurden weitere Bearbeitungsmethoden aufgenommen, um die vielfältigen Wünsche der Kunden zu erfüllen: CNC-Fräsen und CNC-Senkerodieren.

    Der steigende Bedarf an Präzisionswerkzeugen made by Zindel führte dazu, dass die Produktionsstätte im Jahr 1996 erneut erweitert wurden.

  • Gegenwart und Zukunft

    Seit 2014 hat die zweite Generation des Familienunternehmens das unternehmerische Ruder übernommen: Werkzeugmachermeister Timo Zindel arbeitet im und am Unternehmen und sorgt dafür, dass die Zindel GmbH ihre Stellung am Markt behaupten und ausbauen kann.

    Unterstützt wird der Geschäftsführer von Betriebsleiter Gerald Specht, der bereits seit 20 Jahren für das Unternehmen tätig ist und vom Konstrukteur Kemal Ege, sowie 10 Fachkräfte aus dem Bereich Metallbearbeitung (darunter 4 Werkzeugmachemeister).

    Wenn es um die Fertigung von Präzisionswerkzeugen geht, ist die Zindel GmbH  kompetenter Ansprechpartner für Unternehmen im In- und Ausland. Vom nur wenige Millimeter großen Werkzeug zur Herstellung von Uhrenzahnrädern bis zum tonnenschweren Werkzeug für die Fertigung großer Teile für die Kfz-Zulieferindustrie verwandelt das erfahrene Team der Zindel GmbH das Ausgangsmaterial Stahl in Werkzeuge für unterschiedlichste Einsatzbereiche.

    Sie möchten mehr darüber erfahren, wie unser erfahrenes Team Ihr Unternehmen unterstützen kann? Senden Sie uns einfach eine kurze Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder rufen Sie uns an ( 06182/3537 ) - wir beraten Sie gerne!

  • Die Anfänge
  • Wachstum
  • Gegenwart und Zukunft

Geschichte

Vom Garagen-Startup zum modernen Fertigungsunternehmen
  • Die Anfänge
  • Wachstum
  • Gegenwart und Zukunft
  • Die Anfänge:

    Dass sich Stanzwerkzeuge mithilfe des Draht-Erodierens präziser, effizienter und flexibler fertigen lassen, als es mit „traditionellen“ Bearbeitungsmethoden (Schleifen, Drehen, Fräsen etc.) möglich ist, erkannte Werkzeugmachermeister Jochen Zindel bereits kurz, nachdem dieses Verfahren auch in Deutschland seinen Einzug gehalten hatte. Der Gründer, der heute als Gesellschafter der Zindel GmbH fungiert, sah die Chancen der innovativen Technik „Das ist die Zukunft der Werkzeugherstellung.“

    Im Jahr 1981 gründete er in der Garage seines Wohnhauses in Mainhausen-Zellhausen sein Fertigungsunternehmen und bot damit als einer der ersten Anbieter der Region seinen Kunden die Möglichkeit, ihre Präzisionswerkzeuge mit diesem innovativen Verfahren fertigen zu lassen.

  • Wachstum

    Hans-Jochen Zindels Einzelunternehmen machte sich in der Branche schnell einen Namen – 1984 waren die Produktionsräume bereits zu klein, um das stetig steigende Auftragsvolumen zu bewältigen, zog das Unternehmen in neue Räumlichkeiten in Mainhausen-Mainflingen um und wurde 1985 in eine GmbH umgewandelt.

    Neben dem Erodieren wurden weitere Bearbeitungsmethoden aufgenommen, um die vielfältigen Wünsche der Kunden zu erfüllen: CNC-Fräsen und CNC-Senkerodieren.

    Der steigende Bedarf an Präzisionswerkzeugen made by Zindel führte dazu, dass die Produktionsstätte im Jahr 1996 erneut erweitert wurden.

  • Gegenwart und Zukunft

    Seit 2014 hat die zweite Generation des Familienunternehmens das unternehmerische Ruder übernommen: Werkzeugmachermeister Timo Zindel arbeitet im und am Unternehmen und sorgt dafür, dass die Zindel GmbH ihre Stellung am Markt behaupten und ausbauen kann.

    Unterstützt wird der Geschäftsführer von Betriebsleiter Gerald Specht, der bereits seit 20 Jahren für das Unternehmen tätig ist und vom Konstrukteur Kemal Ege, sowie 10 Fachkräfte aus dem Bereich Metallbearbeitung (darunter 4 Werkzeugmachemeister).

    Wenn es um die Fertigung von Präzisionswerkzeugen geht, ist die Zindel GmbH  kompetenter Ansprechpartner für Unternehmen im In- und Ausland. Vom nur wenige Millimeter großen Werkzeug zur Herstellung von Uhrenzahnrädern bis zum tonnenschweren Werkzeug für die Fertigung großer Teile für die Kfz-Zulieferindustrie verwandelt das erfahrene Team der Zindel GmbH das Ausgangsmaterial Stahl in Werkzeuge für unterschiedlichste Einsatzbereiche.

    Sie möchten mehr darüber erfahren, wie unser erfahrenes Team Ihr Unternehmen unterstützen kann? Senden Sie uns einfach eine kurze Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder rufen Sie uns an ( 06182/3537 ) - wir beraten Sie gerne!

  • Die Anfänge
  • Wachstum
  • Gegenwart und Zukunft

ZINDEL PRÄZISIONSWERKZEUGE GMBH

GESCHÄFTSZEITEN

Mo-Fr 07:00 - 16:00 Uhr


Kontakt

E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: +49 6182-3537


Adresse

Dieselstraße 18
63533 Mainhausen
Germany

Site Map

ZINDEL PRÄZISIONSWERKZEUGE GMBH

GESCHÄFTSZEITEN

Mo-Fr 07:00 - 16:00 Uhr


Kontakt

E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: +49 6182-3537


Adresse

Dieselstraße 18
63533 Mainhausen
Germany

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen